Insel Rügen

Kap Arkona

Das Flächendenkmal Kap Arkona, auch Deutschlands Nordkap genannt und landschaftlich nicht unähnlich ähnlich Argentiniens patagonischer Feuerlandküste, hat ein unverwechselbares, durch Naturgewalten geprägtes Landschaftsbild. In Putgarten führt der Weg zum Kap Arkona den Wanderer vorbei am Rügenhof, einem traditioneller Kunsthandwerk- und Gewerbestandort mit Schauwerkstätten sowie einem reichhaltigen Veranstaltungs- und Kulturangebot. Die historische Leuchtfeueranlage mit den beiden weithin sichtbaren Leuchttürmen, der Ältere vom großen Baumeister Schinkel geplant, sind markante Wahrzeichen der Insel Rügen direkt an der Steilküste über der Ostsee. Der Peil- und Flakturm über den Resten der Jaromarsburg, dem einstigen Heiligtum der Ranen, verleihen dem Kqap weiter imposante und einmalige touristische Aspekte. Das von der UNESCO als schutzwürdig klassifiziertes Fischerdorf Vitt mit seinen 13 denkmalgeschützten Häusern, verkörpert noch die Ursprünglichkeit Rügens.